Zahnärzte
in Gifhorn auf jameda
Patientin in Behandlung

Zahnästhetik
strahlend schöne und weiße Zähne

Viele Menschen haben den Wunsch nach gesunden, schönen und weißen Zähnen. Mit der modernen Zahnmedizin können wir Ihnen viele Möglichkeiten bieten, um diesen hohen ästhetischen Ansprüchen gerecht zu werden. Die Schonung der wertvollen Zahnsubstanz ist dabei für uns oberstes Gebot.

Bei der optimalen Umsetzung des ästhetischen Behandlungsziels setzen wir auf detaillierte Diagnostik und Planung in enger Zusammenarbeit mit unseren Zahntechnikern - natürlich unter besonderer Berücksichtigung Ihrer Wünsche.

Zahnästhetische Maßnahmen finden ihre Anwendung zum Beispiel bei

  • Zahnverfärbungen,
  • leichten Zahnform- und Zahnstellungskorrekturen,
  • der Behandlung von Karies oder
  • der Erneuerung von alten oder defekten Zahnrestaurationen und -füllungen.

Die ästhetische Zahnmedizin umfasst minimalinvasive Therapien wie das schonende Aufhellen von Zähnen, das sogenannte Bleaching, kleinste Kunststofffüllungen, keramische Verblendschalen (Veneers) sowie keramische Inlays im Seitenzahnbereich. Darüber hinaus können heute auch Teilkronen, Kronen, Brücken, Implantatkonstruktionen sowie herausnehmbarer Zahnersatz auf höchstem ästhetischem Niveau hergestellt werden.


LUMINEERS - grazile Verblender

Unschöne Zahnoberflächen, Zahnlücken, permanente Verfärbungen, auffällige Defekte und Risse am Zahnschmelz, abgebrochene Zahnecken, aber auch leichte Zahnfehlstellungen können mit einem LUMINEERS optisch natürlich korrigiert werden. Dabei handelt es sich um eine hauchdünne, fast transparente, lichtdurchlässige Verblendschale aus Keramik, die mit einem Spezialklebstoff auf Ihrem Zahn befestigt wird. Sie haftet dort sicher und dauerhaft. LUMINEERS lassen sich auch mit Kronen und Brücken fest verbinden, ohne dass diese ausgetauscht werden müssen.

Wir verwenden für unsere LUMINEERS die patentierte CERINATE Keramik. Es ist das einzige Keramikmaterial mit einer klinisch nachgewiesenen Haltbarkeit von über 20 Jahren. Zudem vereinen die CERINATE-LUMINEERS Schönheit und Stärke ohne die natürliche Zahnsubstanz zu schädigen. Die LUMINEERS werden in unserem Zahnlabor unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche individuell für Sie gefertigt.


Sie möchten mehr dazu wissen?

Fragen Sie uns, wie LUMINEERS helfen können das Lächeln zu erlangen, das Sie sich erträumt haben.


Mit Bleaching die Zähne sanft aufhellen

Eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) ist nicht nur gut für Ihre Zahngesundheit, sie lässt auch Ihre Zähne deutlich sauberer und heller erscheinen. Doch in manchen Fällen, zum Beispiel, wenn Ihre Zähne durch Kaffee, Tee, Cola, Tabak oder in Folge von Krankheiten oder einer Wurzelbehandlung verfärbt sind, reicht die PZR oft nicht aus, um die Zähne heller und weißer erscheinen zu lassen. Durch sanftes Bleichen, dem Bleaching mit verträglichen Materialien, können wir Zähne wirkungsvoll und schonend aufhellen. Sie erhalten so ein strahlendes Lächeln.


Kein Einsatz von Amalgam

Amalgam gehört noch immer zu den am häufigsten eingesetzten Füllungssubstanzen. Neben anderen Stoffen enthält Amalgam zu 50 Prozent metallisches Quecksilber, dem gesundheitliche Risiken nachgesagt werden. Wir verwenden in unserer Praxis nur amalgam- und metallfreie Füllungen und Materialien für Zahnrestaurationen.

Wenn Sie Amalgamfüllungen haben und diese entfernen lassen möchten, sprechen Sie uns gerne an.

Die Kosten für diese sogenannte Amalgamsanierung werden von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht übernommen. Ausnahmen sind nachgewiesene Allergien gegen Amalgam, defekte Amalgamfüllungen und Nierenerkrankungen. In diesen Fällen bekommen Sie den Gegenwert einer etwas höherwertigen Füllung erstattet.


Einlagefüllungen aus Zirkonoxid-Keramik

Wenn bei Ihnen ein größerer Zahnschaden vorliegt, können wir mit Keramik-Inlays ästhetisch perfekte Ergebnisse erzielen. Dabei legen wir Wert auf hochwertige Materialien, die gleichzeitig gut verträglich und biokompatibel sind. Wir bevorzugen Keramik aus Zirkonoxid. Die weiße Farbe und Lichtdurchlässigkeit sorgen für eine perfekte, ansprechende Ästhetik. Ihre Stabilität und Belastbarkeit für Langlebigkeit von Kronen und Brücken sowie ihre gute Verträglichkeit machen Zirkonoxid-Keramik für den Einsatz in der Zahnheilkunde heute unverzichtbar.

Um Keramik aus Zirkonoxid bearbeiten zu können, bedarf es computergestützter CAD/CAM-Technik. Dabei wird zunächst das individuelle Zahn-Modell über einen Scanningvorgang erfasst und vom Computer ausgewertet. Über einen Bildschirm können Zähne und Kiefer in einem dreidimensionalen Volumenmodell dargestellt und anhand dessen die Schleif- und Fräsmaschine gesteuert werden.