Mutter mit Kind bei der Anmeldung

Milchzähne
Fundament für gesunde Erwachsenenzähne

Milchzähne spielen nicht nur eine Rolle bei der Nahrungsaufnahme und -zerkleinerung. Für die nachfolgenden, bleibenden Zähne fungieren sie als Platzhalter. Zudem beugen sie einem schiefen Durchbruch benachbarter Zähne vor und somit auch späteren Zahnfehlstellungen. Unterstützend wirken die Milchzähne bei der Sprachentwicklung und Lautbildung. Kindern, die aufgrund einer ausgeprägten Nuckelkaries früh ihre Milchfrontzähne verloren haben, fehlt die natürliche, vordere Begrenzung für die Zunge. Viele Laute können dann nicht korrekt ausgesprochen werden.

Wer bereits als Kleinkind mit der richtigen Zahnpflege ins Leben startet, erkrankt weniger häufig an Karies oder Parodontitis. Damit Sie Ihre Kinder von Anfang an gut unterstützen können, beginnt unsere Beratung schon in der Schwangerschaft.


Zahnpflege beginnt beim ersten Milchzahn

Wir möchten, dass Ihr Kind kariesfrei und mit einem gesunden, strahlenden Lächeln erwachsen wird. Dazu benötigt man kein Geheimrezept. Denn,

  • die tägliche Mundhygiene,
  • eine zahngesunde Ernährung,
  • Fluoridierung,
  • Fissurenversieglung,
  • Früherkennungsuntersuchungen F1 bis F3 für Kleinkinder,
  • regelmäßige Kontrollen und
  • die Individual-Prophylaxe für Kinder (6 bis 18 Jahre)

beugen Karies vor.

In unserer Zahnputzschule bieten unsere Prophylaxefachkräfte zudem Unterstützung und Anleitung zum richtigen Zähneputzen und geben Ernährungstipps.

Wir möchten erreichen, dass unsere kleinen Patienten sowohl Zahnpflege als auch den Besuch in der Zahnarztpraxis positiv erleben. Gerne kann sich Ihr Kind unser Behandlungszimmer vor dem ersten Besuch einmal ansehen und uns kennenlernen. Wir nehmen uns viel Zeit und stellen uns auf jedes Kind individuell ein, damit Angst gar nicht erst aufkommt. So kann Ihr Kind frühzeitig positive Erfahrungen sammeln und diese auch ins Erwachsenenalter übernehmen. Eine gute Grundlage für gesunde und schöne Zähne ein Leben lang.


Kinderzähne stärken
Fluoridierung und Fissurenversiegelung

Um die Zähne Ihres Kindes vor Karies zu schützen empfehlen wir die Fluoridierung. Fluoride härten die Zähne, indem sie sich in die Zahnstruktur einlagern. Dadurch gestärkt sind die Zähne gegenüber äußeren Säureangriffen widerstandsfähiger. In der Nahrung sind Fluoride nur in geringen Mengen enthalten. Bei Kindern sollten sie deshalb in Form von Fluoridtabletten, Fluoridlack oder fluoridierten Zahnpasten ergänzt werden. Wir beraten Sie gerne zur richtigen Dosierung der Fluoride.

Die Fissurenversiegelung bietet einen weiteren Schutz vor Karies. Die Grübchen (Fissuren) auf den Kauflächen der Backenzähne werden mit einem speziellen Kunststofflack verschlossen, so dass eine glatte Oberfläche entsteht, die sich leichter reinigen lässt.

Die Fissurenversiegelung wird für die großen, bleibenden Backenzähne von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. In manchen Fällen kann es aber empfehlenswert sein, auch schon die Milchzähne zu versiegeln.


Zahnfehlstellungen rechtzeitig erkennen

Leider wachsen Zähne und Kiefer nicht immer wie gewünscht. Schiefe Zähne sind nicht nur unschön, sie beeinträchtigen auch die Gebissfunktion. Um sich anbahnende Fehlstellungen rechtzeitig erkennen zu können, empfehlen wir Ihnen, alle Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen mit Ihrem Kind wahrzunehmen. So können wir frühzeitig eine kieferorthopädische Behandlung beginnen. Denn, es liegt uns am Herzen, dass Ihr Kind unsere Praxis mit einem schönen Lächeln verlässt.